Die Römer in Mühlacker

.
.
Villa rustica Enzberg nach der Teilrekonstruktion

In Mühlacker gab es ohne Zweifel einen Vicus, von dem zahlreiche Funde in der Stadtmitte zeugen. Eine römische Straße, von dem römischen Pforzheim (portus) kommend, führte durch Mühlacker in Richtung des Stadteils Lienzingen, wo sie in die Fernstraße Cannstatt-Wiesloch(Bruchsal) mündete.

Der Zeitraum der römischen Besiedlung wird von ca. 100 - 250/260 nach Chr. angenommen. Die eindringenden Alemannen beendeten die römische Siedlungsperiode. Acht Generationen haben in Mühlacker bleibende Spuren hinterlassen, auf die wir immer wieder bei Bauarbeiten stoßen. Laut dem Archäologen Hugonot soll der zivile Vicus Mühlacker ca. 1000 Personen gezählt haben. In der Beschreibung von Mühlacker in der "Beschreibung des Oberamts Maulbronn" wird zudem von einer "Römischen Befestigung" in Mühlacker gesprochen.

Die verkehrsgünstige Lage zwischen den Durchgangsstraßen Straßburg - Cannstatt (A 8) und Wiesloch - Cannstatt (B 10/B 35, die Enz als Wasserweg und die fruchtbaren Lößböden waren ideal für die Besiedlung im 2. und 3 Jh. nach Chr. im Raum der Mittleren Enz. Der Namen des Vicus ist leider nicht bekannt. Erfreulicherweise kann aber mit dem Weihestein vom Friedhof St. Peter in Dürrmenz die Zugehörigkeit im 2. Jh. zum Regierungsbezirk Baden-Baden verbürgt werden. Pforzheim "Portus" als Civitas (Stadt) direkt an der Hauptdurchgangsstraße gelegen wurde durch einen Kilometerstein (Leugenstein) bei Friolzheim benannt.

Neben dem Vicus finden wir aber auch viele Überreste von römischen Villae rusticae. Die Wiederentdeckung der Villa rustica in Enzberg mündete in der Gründung unseres Vereins. Der Erhalt dieses Denkmals war der Startpunkt für die heutigen Aktivitäten, deren Themenbereiche sich erweitert und vertieft haben. So ist es nicht verwunderlich, dass Themen um die römische Besiedlungszeit einen besonderen Schwerpunkt unserer Vereinsaktivitäten bilden.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Funde und Ausgrabungsberichte und andere Veröffentlichungen, welche das Thema "Das römische Mühlacker" umfassen.

Ebenfalls haben wir unser Wissen über die Römer in Mühlacker anläßlich unseres 20-jährigen Jubiläums  2019 in einem Buch "Die Römer in Mühlacker" zusammengetragen. Dieses Buch können Sie bei uns kaufen, wie auch im Buchhandel.


Das römische Mühlacker     Von Jean-Claude Hugonot. Dieser Beitrag wurde im Jahrbuch 1991/92 des Enzkreises veröffentlicht. Wir danken dem Enzkreis für die Erlaubnis zur Übernahme auf unsere Homepage.

Villa rustica Enzberg

Ergänzend zeigen wir noch drei Grundrisse von römichen Bädern. Diese wurden in benachbarten villae gefunden. Sie stammen von O. Paret der Anfang des 20. Jahrhunderts diese Ausgrabungen machte. Neben Enzberg stammen die Bäder aus dem Hagenschies und Brötzingen

Bildergalerien

Hier finden Sie einen kleinen Auszug über die Besuchergruppen, welche die Villa rustica seit 2004 besucht haben.

Führungen und Vorträge

Wir bieten außerhalb unseres Jahresprogramms thematische Führungen und Vorträge zur Villa rustica an

Villa rustica Lomersheim

Einen ausführlichen Grabungsbericht dieser Villa rustica, der von Jean-Claude Hugonot, Mostefa Kokabi, Manfred Rösch und Joachim Wahl verfasst worden ist, finden sie hier: Grabungsbericht der Villa rustica in Lomersheim.

Villa rustica Enzberg/Kieselbronn  Beschreibung dieser Fundstelle.

Römer im Enzkreis und Pforzheim In diesem vom Enzkreis herausgegebenen Flyer finden Sie wissenswertes zu diesem Thema. Ein Römer-Radweg lädt Sie zu einer Fahrradtour im Enzkreis ein.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen